Bildband Oppenheim
Covergestaltung: Werner Hartmann
© Kehl Verlag, Osthofen

Edition Schwarz & Weiß
O P P E N H E I M

Ansichten – Aufnahmen – Ausschnitte
im Bildband Oppenheim

Oppenheimer Heimatgeschichte im Anschnitt bietet diese Publikation an. Ein Bilderbuch für neugierige Leser. Etwa 200 historische Fotografien illustrieren Texte, die Aspekte lokaler Identität im Wandel zeigen.

Baudenkmäler und Architektur in Oppenheim

Baudenkmäler geben sich beredt. Daneben fällt der Blick auf alltägliche Architektur. Das sagenumwobene Kellerlabyrinth lockt jährlich Tausende in die Stadt unter der Stadt. Kultur blüht auf im vergessenen Untergrund.

Oppenheim und seine Katharinenkirche

Wo Rheinhessens Hügel erstmals dem Rhein-Strom nahe kommen und sich zugleich Auenwald ausbreitet in offener Ebene, liegt die Kleinstadt. Exponiert an den Hang schmiegt sich der Ort, gekrönt von der gotischen Katharinenkirche. Ruinen blieben nur von der einstigen Reichsfeste Landskrone. Mauerreste erinnern an die Stadterhebung im Mittelalter. Rebbestocktes Terrain ringsum: Wo Wein wächst, ist Idylle. Oppenheim versteht zu feiern. Festanalysen ergänzen die Lektüre.

Menschen prägen Lebensart. Deshalb kommen Leute zu Wort und Bild. Die jüdische Minderheit, Glaubensflüchtlinge nach der Reformation, Visionäre des Kaiserreichs, Politiker und Vereinsmeier nach den Weltkriegen …

Vertrautes reiht sich mit Überraschendem zum Mosaik. Das Gestern umarmt
Gegenwärtiges. Eine kritische Liebeserklärung schürt Lust, genauer hinzusehen und zuzuhören.

Folgen Sie uns auf:

Facebook6