Fischerstechen (Originalausgabe)
Titelzeichnung: Renate Böhm-Schewe
© Kehl Verlag, Osthofen

Der Rheinhessen-Krimi (Band 6)
FISCHERSTECHEN

Inhaltsangabe

Ludwig (Lui) Fischer hat die Detektei in Worms an seine Wiesbadener Kollegin Rosi Blum verkauft. Er will im Norden Deutschlands Schafe züchten, und er ist bereits auf dem Weg dorthin. In Worms findet zu diesem Zeitpunkt das Backfischfest, mit dem beliebten traditionellen Fischerstechen statt. Auch der Hofnarr des Teufels ist wieder unterwegs.

Und mit Ihm kommen düstere Gedanken an einen Mord aus vergangenen Jahren. Damals wurde die lebenslustige Gisela Rodalke beim Fischerfest in Gernsheim erstochen.

Mit der Erinnerung kommt der Gedanke an Rache. Und da ist Rosi Blum gefordert. Aber in diesem Fall braucht sie dringend die Hilfe von Lui Fischer. Rosi weiß nicht, dass Fischer selbst Hilfe braucht, denn er hat gute Gründe, auf dem Weg nach Norden in Mannheim »Station« zu machen.

Zum letzten Mal kommt Fischer nach Rheinhessen.